Mögliches Freihandelsabkommen mit Japan

Am 29. November 2012 haben die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit Japan in der Europäischen Union begonnen. Japan liegt als Lieferland für den deutschen Maschinen- und Anlagenbau auf Platz 21, das Exportvolumen betrug in diesem Jahr von Januar bis September ca. 1,6 Milliarden Euro, das Importvolumen aus Japan betrug rund 3 Milliarden Euro. Was das Importvolumen
angeht, steht Japan hiermit auf Platz 6 als Lieferland für Deutschland. Die Ursache für den relativ großen Unterschied liegt aber nicht in etwaigen Handelsschranken, sondern wird vom VDMA mit unterschiedlichen Wirtschaftskulturen in Deutschland und Japan begründet. Der VDMA steht den Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen offen gegenüber, da dem Verband keine größeren Handelshemmnisse bekannt sind. Trotz dieser neutralen Haltung sind wir gespannt auf die weitere Entwicklung.
Quelle: VDMA

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort